.Neuigkeiten.
früher & heute

.dieLOGOgmbh unterstützt „Die Arche“.

21.12.2011

Kindern zu Weihnachten eine Freude bereiten

Am 17. Dezember fand in den Räumen der Ecclesia Kirchengemeinde in Grone die erste Weihnachtsfeier der „Arche Göttingen“ – einem von derzeit zehn Standorten des christlichen Kinder- und Jugendwerks „Die Arche“ e.V. – statt.

Der Verein mit Hauptsitz in Berlin, der seit Anfang März 2011 auch in der Universitätsstadt eine Kinderfreizeiteinrichtung unterhält, wurde 1995 von Pastor Bernd Siggelkow gegründet und verfolgt das langfristige Ziel, einen Beitrag gegen Kinderarmut zu leisten, indem er Kinder von der Straße holen, gegen soziale Defizite vorgehen und Kinder wieder mehr ins Zentrum unserer Gesellschaft stellen möchte.

Um unter anderem das Selbstvertrauen sozial benachteiligter Kinder zu stärken und ihnen das Gefühl zu vermitteln, geliebt zu werden, unterstützt die Arche mit ihrer Arbeit in verschiedenen Einrichtungen wie zum Beispiel auch in Göttingen die Kinder täglich kostenlos mit einer vollwertigen, warmen Mahlzeit, bietet Hausaufgabenhilfe und schenkt ihnen viel Aufmerksamkeit durch das Angebot diverser Freizeitaktivitäten.

Für die Weihnachtsfeier am vergangenen Samstag wurde die „Arche Göttingen“ unter anderem durch die Agentur dieLOGOgmbh unterstützt, die zur Begeisterung des Einrichtungsleiters Behrus Booth als Weihnachtsgeschenke für die Kinder handbedruckte Notizhefte mit tollen und außergewöhnlichen Motiven beigesteuert hat.

Nachdem am Nachmittag zunächst gemeinsam gesungen und gebetet wurde, erklang gegen 15 Uhr die lang ersehnte Glocke des Weihnachtsmannes, der mit seinem Weihnachtself die etwa 70 Kinder und Jugendlichen beschenkte: „Ich hoffe, wir haben den Kindern mit unseren Geschenken eine Freude bereitet“, so die Agenturchefin Christa Pawlik-Oppermann.

.

.Die Northeimer Seenplatte im TV.

21.12.2011

Am 26. Dezember um 16:30 Uhr NDR einschalten!

Am 21. Oktober haben wir im Auftrag unseres Kunden, der August Oppermann Kiesgewinnungs- und Vertriebs-GmbH, die NDR-Dreharbeiten im Bereich der Northeimer Seenplatte begleitet und darüber berichtet.

Inzwischen steht der Sendetermin des Beitrags „Die schönsten Naturparadiese des Nordens“ fest: Am zweiten Weihnachtsfeiertag um 16.30 Uhr stellt der NDR die beliebtesten Natur-Ausflugsziele aus seinem Sendegebiet und damit das Ergebnis einer Umfrage vor, an der die Zuschauer bis zum 16.12.2011 auf der NDR-Internetseite teilnehmen konnten. Wir hoffen, dass die Northeimer Seenplatte ausreichend Stimmen ergattern konnte und werden am 26. Dezember gebannt vor dem Fernseher sitzen.

.

.Jetzt den GöTe 2012 bestellen!.

15.12.2011

Mit dem Göttinger Terminkalender ins neue Jahr!

Pünktlich zum Jahreswechsel überzeugt unser neuer GöTe diesmal nicht nur mit spannenden Motiven aus der Universitätsstadt. Für das Jahr 2012 haben wir einen Blick über den Tellerrand hinaus gewagt und uns genauer in der näheren Umgebung umgesehen. So konnten wir zum Beispiel spannende und außergewöhnliche Einblicke in die Justizvollzugsanstalt Rosdorf, das Kloster Bursfelde und den Hedemündener Weihnachtsmarkt gewinnen – Das Ergebnis sind künstlerische Fotografien, mit denen die Terminverwaltung gleich doppelt so viel Spaß macht!

Der originelle und praktische Taschen-, Tisch- und Wandkalender hält außerdem wissenswerte, spannende und unterhaltsame Informationen rund um die Motive in deutscher und englischer Sprache für Sie bereit, informiert Sie über interessante Göttinger Veranstaltungen und verfügt über praktische Extras wie einen Ferienkalender, Stundenpläne, ein Adressbuch und vieles mehr.

Unser GöTe 2012 ist nicht nur das ideale Weihnachtsgeschenk für Ihre Lieben, er eignet sich auch hervorragend für Unternehmen, die ihren Kunden oder MitarbeiterInnen mit einem besonderen Geschenk eine Freude machen möchten. Mehr über den GöTe erfahren Sie auf
www.Goettinger-Terminkalender.de.

GöTe 2012 GöTe 2012 GöTe 2012 GöTe 2012 GöTe 2012
.

.Neuer Jahrespraktikant Daniel Iben.

09.12.2011

Männliche Verstärkung im Praktikanten-Pool

Seit über einem Monat ist unsere Marilena nicht mehr allein auf weiter Praktikanten-Flur. Daniel Iben, der wie Marilena auch ein Jahrespraktikum im Bereich Mediengestaltung bei uns macht, bereichert unser Team seit dem 1. November.

Für den 24-Jährigen ist der Umgang mit Medien nichts Neues: „Ich habe vor vier Jahren ein Freiwilliges Soziales Jahr beim Offenen Kanal in Halle an der Saale gemacht, konnte dort erste Einblicke in den Bereich der Videoproduktion gewinnen und habe eigene Beiträge gefilmt und geschnitten. Das hat sehr viel Spaß gemacht“, erzählt Daniel.

Da für Daniel damals klar war, dass er gern „Irgendwas mit Medien“ machen möchte, begann er nach dem Abitur sein Studium der Medieninformatik: „Das war eigentlich ein schöner Studiengang, aber ich habe dann schnell gemerkt, dass ich eher der praktische Mensch bin und lieber eine Ausbildung zum Mediengestalter machen möchte.“

Diese Gelegenheit soll Daniel nach seinem Praktikum bei uns bekommen. Obwohl bei ihm noch kein Agenturalltag eingekehrt ist, konnte der gebürtige Duderstädter in den vergangenen fünf Wochen bereits einiges lernen und sich mit den gängigen Grafikprogrammen beschäftigen: „Ich finde es toll, dass man als Logo-Praktikant gleich von Anfang an ein gewisses Vertrauen genießt, direkt in laufende Projekte eingebunden wird und auch schon eigene Ideen und Entwürfe einbringen kann. Ich bin schon gespannt, was in den nächsten Monaten auf mich zukommen wird!“

.

.dieLOGOgmbh beim Local Colours Kunsthandwerkermarkt.

25.11.2011

Kreative Köpfe stellen sich vor

Parallel zu unserem Stand beim TrendMafia Designer-Weihnachtsmarkt in Berlin, sind wir am 3. Dezember 2011 von 11 bis 18 Uhr mit unseren handgedruckt-Produkten beim Local Colours Kunsthandwerkermarkt im Holbornschen Haus in Göttingen anzutreffen. Hier haben HandwerkskünstlerInnen und KunsthandwerkerInnen aus der Region die Gelegenheit, ihre kreativen Werke einer breiteren Öffentlichkeit vorzustellen und zum Verkauf anzubieten. Die Veranstaltung, die von Iris Prügl organisiert wird, findet nach den ersten beiden erfolgreichen Kunsthandwerkermärkten im Mai und Oktober nun schon zum dritten Mal statt. Wir freuen uns, dass wir am 3. Dezember mit dabei sein können! Mehr Informationen zu handgedruckt und unseren Produkten finden Sie unter www.shop-handgedruckt.com.

Local Colours Kunsthandwerkermarkt
Samstag, 3. Dezember 2011
11 bis 18 Uhr
Holbornsches Haus, Rote Straße 34, 37073 Göttingen
http://www.localcolours.blogspot.com/

.

.Raus aus dem Shop, rein in die Großstadt!.

17.11.2011

HANDGEDRUCKT nimmt am TrendMafia Designer-Weihnachtsmarkt teil

An den bevorstehenden Adventswochenenden werden einige unserer MitarbeiterInnen Großstadtluft schnuppern, wenn wir unsere HANDGEDRUCKT-Produkte beim vierten TrendMafia Designer-Weihnachtsmarkt anbieten. Mitten im Herzen Berlins, im Hackeschen Quartier am S-Bahnhof, werden kreative Köpfe bei Kaffee und Kuchen das präsentieren, wofür ihr Künstlerherz schlägt: Witzige Geschenkideen, Produkt- und Grafikdesign, Fotografie, Kunsthandwerk, Mode- und Schmuckdesign und vieles mehr.

Das Beste daran: Es handelt sich dabei nicht um Stangenware, sondern um einzigartige Besonderheiten wie unsere HANDGEDRUCKT-Schätze, die wir in unserer eigenen Siebdruckwerkstatt mit selbstentworfenen Motiven veredeln. Durch das aufwendige Durchdruckverfahren des Handsiebdrucks entsteht nicht nur ein lebendiges Druckbild, bei der Produktion kommt es auch immer wieder zu kleinen, durchaus gewünschten Unterschieden, die genau wie die mit viel Liebe zum Detail entworfenen Motive jedes Produkt zum Unikat machen.

Unsere handbedruckten Textilien, Papeterie-Produkte und Accessoires finden Sie im Internet unter www.shop-handgedruckt.com sowie an folgenden Terminen in Berlin:

Sa. und So., 26. + 27. November 2011, jeweils von 13 bis 19 Uhr
Sa. und So., 03. + 04. Dezember 2011, jeweils von 13 bis 19 Uhr
Sa. und So., 10. + 11. Dezember 2011, jeweils von 13 bis 19 Uhr
Sa. und So., 17. + 18. Dezember 2011, jeweils von 13 bis 19 Uhr

Hackesches Quartier, Litfaß-Platz 4 in Berlin-Mitte, an der Anna-Louisa-Karsch-Straße.

.

.Ferhat Kahya feiert seinen 5. LOGO-Geburtstag.

15.11.2011

Herzlichen Glückwunsch Ferhat!

„Ich kann mich noch genau an mein Vorstellungsgespräch in der Agentur erinnern. Damals habe ich mich ganz schön aufgedonnert“, lacht unser Mediengestalter und Web-Designer Ferhat Kahya, der genau heute vor fünf Jahren seinen ersten Arbeitstag bei „dieLOGOgmbh“ hatte. 1982 in Nazilli – nahe Izmir in der Türkei – geboren, war er schon im Kindesalter immer mal wieder für kurze Zeit in Göttingen, seit seinem achten Lebensjahr ist er geblieben.

„Ich habe dann später mein Abi und danach Zivildienst im Uniklinikum gemacht und dann im Jobcenter erfahren, dass es die Möglichkeit gibt, ein sogenanntes Einstiegsqualifizierungsjahr (EQJ) zu absolvieren. Das ist quasi ein Praktikum, das auf die Ausbildung vorbereiten soll“, erklärt er. Da Ferhat schon in der Schule gern gezeichnet und sich bereits früh für die Werbebranche interessiert hat, bewarb er sich unter anderem bei uns, wurde bald darauf zum Vorstellungsgespräch eingeladen und konnte zum 15. November 2007 mit seinem EQJ beginnen. „Mitten im EQJ habe ich dann durch die Initiative und Unterstützung meiner Chefin Christa Pawlik-Oppermann zusätzlich noch mit der IHK-Ausbildung zum Web-Designer in Kassel begonnen, für die ich dann im ersten Lehrjahr abends nach der Arbeit und am Wochenende gelernt habe.“

In fünf Jahren kann viel passieren und so schloss Ferhat nicht nur im Sommer 2010 erfolgreich seine Ausbildung zum Mediengestalter ab und war hautnah mit dabei, wie sich unsere Agentur von einem Drei-Frauen-Betrieb zu einem heute 18-köpfigen Unternehmen gemausert hat, „ich bin in den letzten fünf Jahren in und mit der Agentur auch erwachsen geworden. Damals, als ich hier angefangen habe, war ich 24 und jetzt geh ich stark auf die 30 zu“, schmunzelt der 29-Jährige, der heute unter anderem für die Betreuung der Auszubildenden in der Agentur zuständig ist.

An seinem Agenturalltag schätzt Ferhat besonders die Vielseitigkeit: „Man sitzt nicht nur am PC, sondern ist auch viel unterwegs, zum Beispiel für unseren Kunden August Oppermann und fotografiert bei Veranstaltungen, was total spannend ist“, erzählt er und fügt hinzu: „Einmal, als ich mit Frau Pawlik-Oppermann für Fotoarbeiten in der Bodendeponie in Gimte unterwegs war, bin ich mit meinen Gummistiefeln im feuchten Boden steckengeblieben und in den Schlamm gefallen“, lacht er. „Zum Glück hatte ein Mitarbeiter der Firma sibobeton einen Schlauch parat, so dass ich nicht völlig dreckig zurück ins Auto musste.“

An seinem Agenturalltag schätzt Ferhat besonders die Vielseitigkeit: „Man sitzt nicht nur am PC, sondern ist auch viel unterwegs, zum Beispiel für unseren Kunden August Oppermann und fotografiert bei Veranstaltungen, was total spannend ist“, erzählt er und fügt hinzu: „Einmal, als ich mit Frau Pawlik-Oppermann für Fotoarbeiten in der Bodendeponie in Gimte unterwegs war, bin ich mit meinen Gummistiefeln im feuchten Boden steckengeblieben und in den Schlamm gefallen“, lacht er. „Zum Glück hatte ein Mitarbeiter der Firma sibobeton einen Schlauch parat, so dass ich nicht völlig dreckig zurück ins Auto musste.“

So viel Einsatz hat, wie wir finden, Anerkennung verdient und deshalb haben wir Ferhat zu seinem Jubiläum mit einem Präsentkorb überrascht: „Ich habe da überhaupt nicht mit gerechnet und mich natürlich tierisch gefreut! Und überhaupt bin ich froh, dass ich meine Ausbildung hier machen konnte und heute fester Teil des Ganzen bin!“ Und wir, lieber Ferhat, freuen uns, dass Du bei uns bist. Auf mindestens weitere 5 Jahre!

Ferhat Kahya Ferhat Kahya Ferhat Kahya Ferhat Kahya Ferhat Kahya
.

.Fachseminar „Normen und Prüfverfahren für Kies, Split und Sand“ in Rheda-Wiedenbrück.

08.-09.11.2011

Wissenswertes über mineralische Baustoffe

Jeder Bundesbürger verbraucht laut Statistik in seinem Leben etwa 460 Tonnen Kies und Sand. Kiese und Sande sind heutzutage als Gesteinskörnung für Beton, Mörtel, Asphalt, ungebundene oder hydraulisch gebundene Gemische für den Straßenbau oder als Ausgangsstoffe für Mauer und Pflastersteine wichtige mineralische Baustoffe. Darüber hinaus gibt es noch weitere vielfältige Anwendungsgebiete: Beispielsweise in der Trinkwasseraufbereitung, in der Glas- und Keramikindustrie sowie als Silizium-Rohstoff für technische Werkstoffe.

Selbst in der Freizeit begegnen uns Kiese und Sande: Zierkies zur Garten- und Landschaftsgestaltung, Kiese und Splitte für Wege und Zufahrten, Spielsand für Sandkästen, spezieller Sand oder Sandgemische als Untergrund für Sportstätten wie Tennis-, Volleyballfelder oder Reithallen. Auch im Garten kommt Sand zur Auflockerung des Untergrundes und gegen Moosbefall im Rasen zum Einsatz.

So vielfältig Kies und Sand in der Anwendung sind, so unterschiedlich sind auch die Qualitätsansprüche, die an das Material in Abhängigkeit zum Einsatzbereich gestellt werden.

In seinem etwa 60-minütigen Beitrag machte der Vorstandsvorsitzende der Wertekommission „Initiative Werte Bewusste Führung e.V.“ deutlich, dass das Vermitteln und Umsetzen bestimmter Werte wie z.B. Vertrauen, Respekt und Mut für eine gesunde Unternehmenskultur und damit letztlich auch für den Erfolg eines Unternehmens unabdingbar sind. „Diese Werte dürfen nicht nur kommuniziert werden, sie müssen auch mit Inhalt gefüllt und zum Dauerthema in Unternehmen werden“, betonte Korndörffer.

Die Qualitätssicherung von Kies und Sand stand auch bei dem zweitägigen Lehrgang „Normen und Prüfverfahren für Kies, Split und Sand“ am 08. und 09. November 2011 in Rheda-Wiedenbrück im Mittelpunkt. Die Vertriebsleiterin der August Oppermann Kiesgewinnungs- und Vertriebs-GmbH, Elke Molzahn, und Logo-Mitarbeiterin Andrea Pawlik, die für unseren Kunden August Oppermann unter anderem Textarbeiten übernimmt, haben auf diesem interessanten Seminar ihre Grundlagen zur Prüfung von Gesteinskörnungen aufgefrischt und sich weiterführendes Wissen zur werkseigenen Produktionskontrolle, vertiefende Petrographie (Gesteinskunde) und ausgewählte spezielle Prüfverfahren angeeignet.

Neben maßgeblichen Normen, Grundlagen der Gesteinskörnungen, Erstellung eines Sortenverzeichnisses und den theoretischen Grundlagen für Gesteinskornprüfungen gab es auch praktische Übungen zur Gesteinsprüfung: Das richtige Sieben und Probenentnahme, Ermittlung der Feinanteile, der Kornform sowie die Bestimmung von organischen Bestandteilen und der Flint-Anteile.

Das war viel spezielles Fachwissen an zwei Tagen, aber trotzdem war diese Veranstaltung hochinteressant und wissenswert!

.

.dieLOGOgmbh bei der 12. faktor-Business-Lounge.

03.11.2011

Werte schaffen Wert!

Die Öffentlichkeitsarbeit für die August Oppermann Kiesgewinnungs- und Vertriebs-GmbH führte unsere beiden Mitarbeiterinnen Andrea Pawlik und Anke Heidenreich am 3. November ins Alte Zolllager auf dem Gelände des Gräflichen Landsitzes Hardenberg. Umgeben von zahlreichen Informationstafeln zur Ausstellung über Karl August von Hardenberg, fand in lockerer Atmosphäre die 12. faktor-Business-Lounge statt. Das Forum für die Entscheider der Region, zu der unser Kunde August Oppermann als langjähriges Stiftungsmitglied von der Südniedersachsenstiftung eingeladen wurde, stand ganz im Zeichen des Themas „Werte“.

Nachdem einige der über 80 TeilnehmerInnen bereits während einer kurzen Begrüßungsrunde miteinander ins Gespräch kamen, führte Moderatorin Claudia Klaft in den offiziellen Teil der Veranstaltung ein, die in Zusammenarbeit mit der m3Team AG und dem Gräflichen Landsitz Hardenberg durch das Wirtschaftsmagazin faktor organisiert wurde.

Auf die Grußworte vom Herausgeber des faktor-Magazins Marco Böhme, der Präsidentin der Georg-August-Universität Prof. Dr. Beisiegel und dem Vorstandsmitglied der m3team AG Axel Görs, folgte der Vortrag des Referenten Sven Korndörffer mit dem Titel „Werte schaffen Wert!“

In seinem etwa 60-minütigen Beitrag machte der Vorstandsvorsitzende der Wertekommission „Initiative Werte Bewusste Führung e.V.“ deutlich, dass das Vermitteln und Umsetzen bestimmter Werte wie z.B. Vertrauen, Respekt und Mut für eine gesunde Unternehmenskultur und damit letztlich auch für den Erfolg eines Unternehmens unabdingbar sind. „Diese Werte dürfen nicht nur kommuniziert werden, sie müssen auch mit Inhalt gefüllt und zum Dauerthema in Unternehmen werden“, betonte Korndörffer.

Im Anschluss hatten die TeilnehmerInnen bei einem reichhaltigen Buffet bis in die späten Abendstunden die Gelegenheit, das Thema des Vortrags in Kleinrunden weiter zu diskutieren, sich mit Gleichgesinnten auszutauschen sowie neue und interessante Netzwerkpartner kennenzulernen.

.

.Fotodokumentation: Dreharbeiten in Northeim und Vogelbeck.

21.10.2011

Dem NDR auf der Spur

„Die Dreharbeiten des NDR zu dokumentieren, war eine ganz neue Erfahrung für mich. Es war nicht nur beeindruckend zu sehen, wie so ein Kamerateam genau vorgeht, für mich war es auch eine besondere Herausforderung, die Arbeiten mit meiner Kamera einzufangen“, schwärmt unser Fotograf Behrooz Esfehanian von dem Fototermin, für den er im Auftrag der August Oppermann Kiesgewinnungs- und Vertriebs-GmbH am 21. Oktober in Northeim und Vogelbeck mit der Kamera auf der Jagd nach spannenden Motiven war.

Für die 1,5-stündige Sendung „Die schönsten Naturparadiese des Nordens“, die voraussichtlich an einem der beiden Weihnachtsfeiertage im Norddeutschen Rundfunk ausgestrahlt werden soll, war das dreiköpfige Kamerateam des NDR unter anderem im Bereich der Northeimer Seenplatte unterwegs.

Das insgesamt etwa 360 ha umfassende Seengebiet, das im Bereich der Flüsse Rhume und Leine seit Anfang der 1950er Jahre durch den Kiesabbau der Firma August Oppermann entstanden ist, genießt als wichtiges Naturschutz- und Naherholungsgebiet Südniedersachsens internationales Ansehen und soll deshalb im Rahmen der Sendung näher vorgestellt werden.

„Ich bin gespannt, wie der fertige Beitrag am Ende aussehen wird“, freut sich Behrooz schon jetzt auf den Sendetermin. Die Fotos von Behrooz Esfehanian und eine Reportage über die NDR-Dreharbeiten von Anke Heidenreich (Text), die im Rahmen der Öffentlichkeitsarbeit für AO den Termin ebenfalls begleitet hat, sind unter "http://www.august-oppermann.de/html/news-NDR.php zu sehen.

NDR Aufnahmen 2011 NDR Aufnahmen 2011 NDR Aufnahmen 2011 NDR Aufnahmen 2011 NDR Aufnahmen 2011 NDR Aufnahmen 2011 NDR Aufnahmen 2011 NDR Aufnahmen 2011 NDR Aufnahmen 2011 NDR Aufnahmen 2011
.

.Neue Jahrespraktikantin Marilena Jens.

07.10.2011

Neu an Bord auf der LOGO-Submarine – Marilena Jens

Ist sie nicht süß, unsere Marilena? Kein Wunder – Sie kommt nämlich ursprünglich aus der Marzipanstadt Lübeck und ist erst vor kurzem nach Göttingen gezogen, um bei uns in der Agentur ein Jahrespraktikum mit anschließender Ausbildung zur Mediengestalterin zu absolvieren. Gerade einmal 20 Jahre jung, bringt sie seit dem 4. Oktober frischen Wind in die Agentur.

Als sie vor ein paar Monaten ihr Abitur gemacht hat, war für Marilena längst klar, dass sie gern in einer Werbeagentur arbeiten möchte: „Eigentlich war ich schon immer auf der Suche nach einem Beruf in der Werbebranche und finde es cool, am PC zu arbeiten.“

Während eines Praktikums im Bereich Softwareentwicklung hat sie aber schnell gemerkt, dass sie mehr als „nur PC“ braucht, um glücklich zu sein: „Das war viel zu eintönig! Ich möchte kreativ sein, denn Kreativität ist das, was die Werbung ausmacht. Ich möchte Ideen entwickeln!“, sagt sie. Nach zwei weiteren Praktika in kleineren Werbeagenturen stand für Marilena die Entscheidung endgültig fest: Die Werbebranche soll es sein!

Und warum dieLOGOgmbh, Marilena? „Die Agentur ist einfach anders als andere Werbeagenturen, so abwechslungsreich. Es gibt so viele unterschiedliche und spannende Bereiche, die man kennenlernen kann!“, antwortet sie und freut sich schon darauf, bei uns unter anderem in den Bereich Webdesign hineinschnuppern zu können.

.

.dieLOGOgmbh auf der Landesgartenschau in Norderstedt.

07.10.2011

Beton als kreativer Baustoff

Um für unseren Kunden, die sibobeton Kurhessen/Leinetal GmbH & Co. KG bzw. sibobeton Thüringen GmbH & Co. KG im Auftrag der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit stets auf dem neuesten Stand zu sein, waren unsere Mitarbeiterinnen Andrea Pawlik und Anke Heidenreich am 7. Oktober im hohen Norden unterwegs. Im Rahmen der Landesgartenschau, die vom 21. April bis zum 9. Oktober in Norderstedt stattfand, veranstaltete die BetonMarketing Nord GmbH das Fachseminar „Forum Grünes Bauen – Beton in der Garten- und Landschaftsarchitektur“.

In verschiedenen Vorträgen zeigte das Gemeinschaftsunternehmen der norddeutschen Zement- und Betonhersteller auf, dass Beton keineswegs ein Störfaktur in der Garten und Landschaftsgestaltung sein muss. Schließlich hat sich das Ansehen des vermeintlich tristen und grauen Baumaterials im Laufe der letzten Jahre entscheidend gewandelt. Während Beton lange Zeit eher mit negativen Beschreibungen assoziiert wurde, hat man vor allem in den letzten Jahren die vielfältigen gestalterischen Möglichkeiten des Baustoffes entdeckt und schätzen gelernt.

Bei einem an die Vorträge anschließenden, zweistündigen Rundgang über die Landesgartenschau wurden unter anderem die unterschiedlichen Einsatzmöglichkeiten des Materials anhand ausgewählter Beispiele beeindruckend veranschaulicht. Außerdem hatten die TeilnehmerInnen, die neben der betonverarbeitenden Industrie vor allem aus der GALA-Bau-Branche stammten, die Gelegenheit, sich in anregenden Gesprächen über eigene Projekte und Ideen auszutauschen. Mit zahlreichen interessanten Informationen für unseren Kunden ausgestattet und um einige kreative Gestaltungsideen reicher, ließen unsere Mitarbeiterinnen den ereignisreichen Tag in den blühenden Garten- und Erlebnislandschaften der Landesgartenschau ausklingen.

.

.dieLOGOgmbh beim ersten Niedersächsischen Rohstofftag.

29.09.2011

Mit vollem Einsatz im Auftrag der Öffentlichkeitsarbeit!

Am 29. September fuhren unsere Mitarbeiterinnen Nadine Bisikati und Nazanin Nasirifard im Auftrag unseres Kunden August Oppermann Kiesgewinnungs- und Vertriebs-GmbH in die Landeshauptstadt Hannover. Im Rahmen der Öffentlichkeitsarbeit machten sich die beiden mit Infomaterial und Imagebroschüren unseres Kunden ausgestattet, auf den Weg zum ersten Niedersächsischen Rohstofftag. Dieser wurde vom Niedersächsischen Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr sowie den Unternehmerverbänden Niedersachsen e.V. im Alten Rathaus veranstaltet.

Über 130 TeilnehmerInnen aus Industrie und Politik sowie Behördenvertreter trafen sich dort mit dem Ziel, über die aktuelle Situation der regionalen Rohstoffwirtschaft zu diskutieren. Da die Firma August Oppermann ein sehr wichtiger Rohstofflieferant der Region ist, hat Raimo Benger, der Hauptgeschäftsführer des Baustoffverbandes vero, das Unternehmen persönlich dazu eingeladen, sich mit einem Informationsstand auf der Veranstaltung zu präsentieren.

Diese Standfläche wurde während der gesamten Veranstaltung von unseren beiden Mitarbeiterinnen betreut. Immer wieder verweilten die Gäste am Unternehmensstand und informierten sich in den ausliegenden Foldern über die August Oppermann Kiesgewinnungs- und Vertriebs-GmbH. Das Interesse der einzelnen Besucher am Informationsstand, die Vorträge und das allgemeine Geschehen an diesem Veranstaltungstag wurden in lebendigen Bildern von unserer Fotografin Nazanin Nasirifard festgehalten.

In Gesprächen zwischen unserer Mitarbeiterin Nadine Bisikati und den unterschiedlichen Beteiligten der teilnehmenden Verbände wurde deutlich, wie wichtig die enge Zusammenarbeit von Wirtschaft, Politik und Naturschutzverbänden ist und dass nur auf diesem Wege entscheidende Lösungskonzepte für die Region umgesetzt werden können. Eine wichtige Erkenntnis am Ende dieser interessanten und gelungenen Veranstaltung.

.

.HANDGEDRUCKT beim Gänselieselfest.

25.09.2011

Zahlreiche BesucherInnen interessierten sich für Handsiebdruck

Strahlender Sonnenschein und blauer Himmel sorgten am Sonntag für zehntausende BesucherInnen beim 16. Göttinger Gänselieselfest. Während bei der traditionellen Innenstadtveranstaltung die Wahl des neuen Gänseliesel – einer jungen Dame, die für ein Jahr lang die Stadt Göttingen repräsentiert – im Vordergrund steht, hatten auch die BesucherInnen des Kunsthandwerkermarktes auf dem Nikolaikirchhof die Qual der Wahl. Kein Wunder, denn an unserem handgedruckt-Verkaufsstand warteten viele verschiedene Textilien, Papeterie-Produkte und unser Göttinger Terminkalender auf die Gäste.

Von 11 bis 18 Uhr stand das handgedruckt-Team den interessierten BesucherInnen beratend zur Seite und informierte über die verschiedenen Produkte, die Vielfalt der selbstgestalteten Motive und den Arbeitsprozess des Handsiebdrucks, durch den wir in unserer eigenen Siebdruckwerkstatt sämtliche T-Shirts, Hoodies, Kleidchen, Shopper, Moleskines und vieles mehr veredeln. Um die Frage eines Besuchers auch an dieser Stelle aufzugreifen: Wir drucken nach Absprache auch eigene, selbst mitgebrachte Motive auf Ihr Wunschtextil bzw. -material. Einfach eine Email über unser Kontaktformular an uns richten oder anrufen. Wir beraten Sie gern!

Der Kunsthandwerkermarkt am Sonntag wurde übrigens unter anderem in Zusammenarbeit mit der Unternehmerin Iris Prügl organisiert, die nach Aufgabe ihres Ladengeschäftes „Local Colours“ nun vermehrt Handwerkermärkte dieser Art durchführt. Vormerken sollten Sie sich zum Beispiel den Local Colours-Kunsthandwerkermarkt am 3. Dezember 2011 im Holbornschen Haus in Göttingen. Auch dann sind wir wieder mit unseren handgedruckt-Schätzen und vorweihnachtlichen Besonderheiten dabei. Genauere Informationen erhalten Sie in Kürze hier bei uns.

.

.Facebook - Umfrage.

21.09.2011

Welches Druck-Motiv gefällt am Besten?

Um herauszufinden, wie unsere Motive außerhalb unseres HANDGEDRUCKT-Shops ankommen, haben wir am 9. September eine Umfrage bei Facebook gestartet. Bis zum 20. September wollten wir von unseren Facebook-Fans wissen, welches Motiv ihnen am besten gefällt. Drei Motive standen zur Auswahl: Mackie Messer, Strauße und Butterfly. Schon früh zeichnete sich ab, dass unser Mackie Messer ein klarer Favorit ist. Im Laufe der Umfrage konnten sich aber auch die Strauße mehr und mehr durchsetzen, so dass Mackie Messer das Voting am Ende nur knapp, mit einer Stimme Mehrheit für sich entscheiden konnte. Auch das Motiv Butterfly, das den dritten Platz (mit nur 5 Stimmen Rückstand) belegte, kam gut an.

Bedrucktes T-Shirt für Mandana Vaziri

Aus den Teilnehmern wurde im Anschluss die Berlinerin Mandana Vaziri als glückliche Gewinnerin ermittelt. Sie hat ein handgedruckt-Textil im Wert von 25 Euro gewonnen, das sie sich mit ihrem Wunschmotiv bedrucken lassen kann. Auch in Zukunft werden wir bei Facebook immer wieder Mitmach-Aktionen posten, bei denen es jede Menge toller handgedruckt-Produkte zu gewinnen gibt. Klicken Sie einfach unter www.facebook.de/handgedruckt auf „Gefällt mir“ wir informieren Sie regelmäßig über aktuelle Aktionen. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

.

.Gutschein - Gänseliesel.

21.09.2011

Welches Druck-Motiv gefällt am Besten?

Besuchen Sie uns am 25.09.2011 auf dem Gänselieselfest in Göttingen. Unser Stand wird auf dem Kunsthandwerkermarkt am Nikolaikirchhof aufgebaut sein. Hier können Sie unsere Produkte live und in Farbe erleben. Wir freuen uns auf Ihren Besuch! Drucken Sie sich hier Ihren persönlichen Gänselieselfest-Gutschein aus und sparen Sie 5,- Euro bei Ihrem Einkauf.

.